Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausbildung zur Bestattungsfachkraft (m/w/d) - Beginn am 01.08.2025

(Ausschreibungs-ID 965)

Mit 3.900 Mitarbeiter*innen ist die Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein eine der größten Arbeitgeberinnen in Ludwigshafen und der Region. Alle gemeinsam stellen wir uns in den Dienst der Bürger*innen unserer Stadt: zum Beispiel in den Bürgerbüros, bei der Planung und beim Bau von Straßen, Gebäuden oder Stadtquartieren, in Sozial- und Jugendeinrichtungen, bei der Pflege des Grüns, dem Schutz der Umwelt, der Abfallentsorgung, bei Sport und Kultur, in der IT, der Finanzverwaltung, bei der Weiterbildung oder beim kommunalen Vollzugsdienst sowie bei der Feuerwehr.

Beim Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) - Eigenbetrieb der Stadt Ludwigshafen am Rhein - suchen wir im Bereich Grünflächen und Friedhöfe - Bestattungsdienst eine Nachwuchskraft für die Ausbildung als Bestattungsfachkraft.

Der Eigenbetrieb der Stadt Ludwigshafen am Rhein mit den Bereichen Grünflächen und Friedhöfe, Entsorgungsbetrieb und Verkehrstechnik, Stadtentwässerung und Straßenunterhalt erfüllt über sein Leistungsangebot Aufgaben für die Stadt.

Für weitere Informationen über die Berufsausbildung klicken Sie bitte hier.

So sieht Ihr Alltag aus ...

  • die Ausbildung dauert drei Jahre und beginnt immer am 01.08. eines Jahres
  • während der praktischen Ausbildung lernen Sie die vielfältigen Bereiche kennen, welche zur Durchführung einer Bestattung notwendig sowie möglich sind und unterstützen die Kolleginnen und Kollegen
  • Sie dürfen einzelne Tätigkeiten selbständig übernehmen und werden bereits zu Beginn der Ausbildung in die Arbeitsprozesse integriert
  • die Arbeitsinhalte sind sehr vielfältig und erfordern ein hohes Maß an Empathie, Genauigkeit sowie einer physischen und psychischen Belastbarkeit
  • Sie werden während Ihrer Ausbildung beim Bestattungsdienst der Stadt Ludwigshafen ausgebildet und nehmen an überbetrieblichen Unterweisungen im Bundesausbildungszentrum in Münnerstadt in Bayern teil
  • Sie lernen Arbeitsabläufe zu strukturieren, Bestattungen zu organisieren, Verstorbenenüberführung und -versorgung sowie Gestaltung würdevoller Abschiede für Angehörige. Zusätzlich Bereitstellung von Betreuung und Beratung für Hinterbliebene
  • Sie unterstützen die Kolleginnen und Kollegen während der Rufbereitschaft bei der Abholung und Überführung von Verstorbenen
  • Sie besuchen die Berufsschule in Bad Kissingen in Bayern (vom ersten bis dritten Ausbildungsjahr findet der Berufsschulunterricht als Blockunterricht an der Schule statt).

Wenn Sie ...

  • mindestens die mittlere Reife (qualifizierter Sekundarabschluss I) zum Beginn der Ausbildung erreicht haben
  • zu Beginn der Ausbildung 18 Jahre alt sind
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B besitzen
  • über ein gutes schriftliches und mündliches Ausdruckvermögen verfügen
  • über gute PC-Kenntnisse verfügen
  • Konzentrationsfähigkeit und Sorgfalt besitzen
  • motiviert, lernbereit und wissbegierig, teamfähig, selbstständig und kommunikationsfähig sind
  • körperlich belastbar
  • offen für Veränderungen
  • empathisch, verantwortungsbewusst und selbständig sind
  • gute Umgangsformen besitzen und kontaktfreudig und
  • offen gegenüber allen Glaubensrichtungen sind
  • Fähigkeit besitzen sowohl eigenverantwortlich als auch im Team arbeiten zu können
  • gerne mit Menschen zusammenarbeiten, insbesondere in emotionalen Ausnahmesituationen
  • bereit sind an der Rufbereitschaft teilzunehmen (wochentags am Abend, Wochenende und Feiertage)
  • kreativ und ein Organisationstalent sind und
  • ein Teil der Stadt Ludwigshafen werden sowie aktiv an deren Gestaltung und Entwicklung mitwirken möchten

bekommen Sie von uns ...

  • Leistungen nach dem Tarifvertrag - TVAöD: Tarifgerechte Vergütung, Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro bei erfolgreichem Abschluss
  • Finanzielle Unterstützung bei Fahrt- und Übernachtungskosten beim Besuch der Berufsschule sowie überbetrieblichen Unterweisungen: Übernahme der Fahrtkosten für den Besuch der Berufsschule und der Übernachtungskosten während des Berufsschulbesuchs. Dies gilt ebenfalls bei überbetrieblichen Unterweisungen.
  • Sinnvolle Aufgaben: Die Möglichkeit, etwas Sinnstiftendes zu tun und dem Gemeinwohl zu dienen
  • Mitgestaltung der Stadt: Aktiv an der Gestaltung der Stadt Ludwigshafen mitzuwirken
  • Moderne Arbeitsmittel: Einen eigenen Laptop, der auch für die Schule genutzt werden darf
  • Engagierte Betreuung: Ausbildungskoordinator*innen, die Sie in den Bereichen und Abteilungen unterstützen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit: Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbüro
  • Hohe Übernahmechancen: Gute Übernahmechancen nach der Ausbildung, wenn das Ausbildungsziel erfolgreich erreicht wurde
  • Krisensicherer Arbeitsplatz: Einen krisensicheren Arbeitsplatz im Anschluss an Ihre Ausbildung
  • Sehr gute Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten: Profitieren Sie von sehr guten Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten, die sich durch den demographischen Wandel in unserer Verwaltung ergeben
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Zugang zu Seminaren und Fortbildungen zur kontinuierlichen beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Jobticket: Durch die Stadt gefördertes Jobticket in Höhe von derzeit 34,40 EUR (Deutschlandticket)
  • Fitness und Gesundheit: Sonderkonditionen in kooperierenden Fitnessstudios
  • Erholungsurlaub: Genießen Sie 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr

Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikaten bis spätestens 30.09.2024 direkt über unser Bewerbungsportal.

Vielfalt ist uns sehr wichtig! Wir freuen uns deshalb über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte sowie gleichgestellte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.


Personalfragen werden von Herrn Felice, Telefonnummer 0621/504-2151 sehr gerne beantwortet.