Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sachbearbeitung Ausschussangelegenheiten (m/w/d)

Besoldungsgruppe A 11 LBesG | Vollzeit | unbefristet

(Ausschreibungs-ID 1050)

Im Dezernat Stadtsteuerung, Feuerwehr und Sport ist im Bereich Recht zum 01.09.2024 die o. g. Stelle in der Abteilung Gremien und Ortsvorsteherbüros zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet kann auch in Teilzeit wahrgenommen werden.

So sieht Ihr Alltag aus ...

  • selbständige und eigenverantwortliche Leitung des Aufgabengebietes Ausschussangelegenheiten
  • Fachseitige Anwendungsbetreuung (FAB) des Ratsinformationssystems session/session.net
  • Pflege der Datenbank des Ratsinformationssystems
  • Vorbereitung, Abwicklung (inkl. Protokollführung) und Nachbereitung der Sitzungen des Hauptausschusses und des Bau- und Grundstücksausschusses sowie (vertretungsweise) der Sitzungen des Stadtrates
  • Mitwirkung beim organisatorischen Ablauf der Sitzungen des Stadtrates
  • Fertigung von Beschlussvorlagen in schriftlicher und in digitaler Form
  • Aufbereitung und Aktualisierung der Ausschussangelegenheiten im Intranet und Internet
  • Überwachung der Ausführung der Beschlüsse des Hauptausschusses und des Bau- und Grundstücksausschusses
  • Beratung von die Verantwortlichen der stadträtlichen Ausschüsse sowie für Fraktionen, Stadträte und bürgerschaftliche Mitglieder und Ortsvorsteher/innen
  • selbstständige Bearbeitung der Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder der Rats- und Ausschussmitglieder sowie Erstellung der Abrechnungen
  • Vertretung der Abteilungsleitung „Gremien und Ortsvorsteher/innen-Büros“
  • Aufträge nach Einzelweisung der Bereichsleitung

Wenn Sie ...

  • über ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung mit einem Abschluss in den Studiengängen Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft verfügen oder über einen vergleichbaren Abschluss verfügen (juristischer Abschluss ist von Vorteil) und die Befähigung für das dritte Einstiegsamt der Laufbahn Verwaltung und Finanzen gemäß § 15 Abs. 4 Nr. 1 und 2a oder 2b LBG erfüllen
  • sehr gute Kenntnisse im Kommunalrecht (Gemeindeordnung, Hauptsatzung, Zuständigkeitsordnung und Geschäftsordnung des Stadtrates) mitbringen (ist von Vorteil)
  • gute Kenntnisse im kommunalen Wahlrecht sowie in weiteren Rechtsgebieten- soweit dadurch Stadtrat, Ausschüsse, Fraktionen usw. berührt sind, mitbringen (ist von Vorteil)
  • ein hohes Maß an Loyalität und Teamfähigkeit besitzen
  • Spaß daran haben, in einem funktionierenden Team mitzuarbeiten und dort einen wichtigen Beitrag zum Gesamterfolg leisten möchten
  • überdurchschnittlich belastbar sind und über sehr gute Umgangsformen verfügen
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen besitzen
  • wirtschaftlich denken können, Organisationstalent besitzen sowie verantwortungsbewusst, entscheidungsfreudig, selbständig, eigeninitiativ und dienstleitungsorientiert sind
  • gute EDV-Kenntnisse in MS-Office und Lotus Notes haben
  • sowie gute Kenntnisse über den Aufbau der Verwaltung haben
  • nach den “Leitlinien der Zusammenarbeit” handeln und sich hiernach verhalten

Bekommen Sie von uns ...

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem funktionierenden Team
  • ein verantwortungsvolles, vielschichtiges und interessantes Aufgabengebiet
  • Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • qualifizierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Job-bike (Fahrradleasing)
  • die Möglichkeit eines durch die Stadt teilgeförderten Jobtickets


Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Zertifikaten bis spätestens 10.08.2024 direkt über unser Bewerbungsportal.

Vielfalt ist uns sehr wichtig! Wir freuen uns deshalb über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte sowie gleichgestellte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne Herr Killius unter der Telefonnummer 0621/504-2030 und Personalfragen werden von Frau Saglamer, Telefonnummer 0621/504-2181 beantwortet.